Maria Königin Altarwand
Maria Königin Tabernakel
Maria Königin Marienfigur
St. Peter und Paul Kapelle

Kommunion

Feier der Heiligen Erstkommunion in unserem Pfarrverband

Alle Kinder, die jetzt die dritte Klasse besuchen, sind herzlich eingeladen im Mai nächsten Jahres zum ersten Mal die Hl. Kommunion zu empfangen.

Alle Details zur Vorbereitung möchte Herr Pfarrer Strasser-Langenfeld bei einem ersten Elternabend am Donnerstag, 07.12.2017 um 20.00 Uhr im Pfarrsaal von Maria Königin (Eingang beim Turm) mit Ihnen besprechen.

Vermutlich haben Sie bereits eine persönliche Einladung zu diesem wichtigen Termin erhalten; sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an Ihr Pfarrbüro.

Besonders freuen wir uns über viele Schauspieler bei den Krippenspielen am Heiligen Abend in Maria Königin und St. Peter und Paul.

Wenn Ihr Kind bei einem der Krippenspiele dabei sein möchte, melden Sie sich bitte für Maria Königin bei Frau Gast (andi.gast@t-online.de) bzw. für St. Peter und Paul beim Kinderandachtsteam (team.kinderandacht@gmx.de).

Andrea Gast / Kinderandachtsteam

 

Kommunion

Die Erste Heilige Kommunion ist ein wichtiger Schritt in die Gemeinschaft mit Christus, in die Gemeinschaft der Kirche. In unserer Pfarrei Maria Königin  werden die Kinder der dritten Schuljahre eingeladen, am Mahl des Herrn teilzunehmen. Die etwa fünf Monate umfassende Vorbereitungszeit bietet sowohl den Kindern als auch den Familien die Möglichkeit, sich mit zentralen Fragen des Glaubens auseinanderzusetzen und so einen (neuen?) Zugang zum Glauben und zur Kirche zu finden. Deshalb richtet sich die Erstkommunionvorbereitung nicht nur an die Kinder, die zum Sakrament geführt werden, sondern auch an die Eltern, die in erster Linie für die (Glaubens-) Erziehung ihrer Kinder Sorge tragen.

Zur Hl. Erstkommunion gehen in der Regel die katholischen Kinder der 3. Grundschulklasse. Im Herbst werden die Eltern der Grünwalder Grundschulkinder angeschrieben und zu einem Elternabend, der ab Mitte November stattfindet, eingeladen. Der Termin für den Elternabend wird zudem im Isaranzeiger veröffentlicht. Kinder, die an andere Schulen (z. B. die Internationale Schule) gehen, können von den Eltern direkt im Pfarramt angemeldet werden. Voraussetzung für den Empfang der Hl. Erstkommunion ist, dass das Kind getauft ist. Der Pfarrei muss bis zum Datum der Erstkommunion ein Taufzeugnis vorliegen. Im Januar beginnt die Vorbereitung in nachmittäglichen Gruppenstunden, die von freiwilligen Katecheten oder Katechetinnen aus der Elternschaft abgehalten werden. Die Seelsorger bereiten die KatechetInnen in regelmäßigen Treffen inhaltlich auf die einzelnen Gruppenstunden vor. Die Gruppenstunden finden bis zur Erstkommunionfeier im Mai wöchentlich statt, mit Ausnahme der Schulferien. Die Erstkommunionkinder werden der Kirchengemeinde in einem Sonntagsgottesdienst vorgestellt. Die Kommunionkerze wird von den Kindern gemeinsam mit den Eltern gebastelt.

Ziel der Vorbereitungszeit ist in erster Linie die inhaltliche Vorbereitung auf die Eucharistie. Fragen nach Gott, dem Leben und Sterben Jesu Christi und der persönlichen Beziehung zum Glauben werden aufgeworfen und in kleinen Gruppen gemeinsam mit Katecheten und Katechetinnen bearbeitet. Ein weiteres Ziel der Vorbereitungszeit ist die Kontaktaufnahme zur Gemeinde. In den Monaten dieser Vorbereitung spielt der sonntägliche Gottesdienst eine wichtige Rolle und wird als Mittelpunkt des Gemeindelebens erfahren. Darüber hinaus lernen die Kinder viele Angebote des gemeindlichen Lebens kennen, bei denen sie jederzeit herzlich willkommen sind: Sie können am weihnachtlichen Krippenspiel mitwirken oder sich der Messdienerschar anschließen.

Kommunion leitet sich ab von Communio – Gemeinschaft untereinander und mit Gott in der Eucharistie. Die Vorbereitungszeit will der Startschuss zu einem Leben in dieser Communio sein!

Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.