PP Südseite Winter
210725 Messdienertreffen Zelt

Aktion Segenszeit

Heimat, Halt und Hoffnung für die Katholiken Grünwalds

Die Pfarreien St. Peter und Paul und Maria Königin in Grünwald bieten ein umfangreiches Programm unter dem Motto „Segenszeit“ an.

Viele Katholiken sind tief erschüttert, verunsichert und wütend, suchen nach Orientierung, Heimat und Halt nach Veröffentlichung des Gutachtens zum sexuellen Missbrauch Minderjähriger und erwachsener Schutzbefohlener durch Kleriker sowie hauptamtliche Bedienstete im Bereich der Erzdiözese München und Freising.

Die Pfarreien St. Peter und Paul und Maria Königin unter der Leitung von Pfarrer Strasser-Langenfeld wollen daher die Möglichkeit bieten, miteinander ins offene Gespräch zu treten, Belastendes abzuladen, Heimat und Gemeinschaft zu finden. Das von unserer Gemeindeassistentin Caroline Auer entworfene Programm zielt genau darauf ab.

Das Motto „Segenszeit“ ist mit Bedacht gewählt, denn ein Segen wird immer von Hoffnung begleitet: eine Krisenzeit kann zu einer segensreichen Zeit führen, ein Sterben kann dazu führen, dass etwas Neues aufblühen kann und ein Verlust zu einem neuen Aufbruch.

Unsere Aktion „Segenszeit“ beginnt mit der „Offenen Kirche“ in Maria Königin am Sonntag, den 13.02.22, und endet mit dem Osterfest.

Wir laden als Auftakt am Sonntag, den 13.2.2022 von 11 Uhr bis 17 Uhr alle Interessierten dazu ein, sich an verschiedenen Stationen aktiv und kreativ mit der Kirche auseinanderzusetzen. Haupt- und Ehrenamtliche werden als Gesprächspartner in der Kirche präsent sein. Die „Offene Kirche“ endet um 17 Uhr mit einer Segensfeier, in welcher sich alle Paare, Familien, Alleinstehende und Betroffene segnen lassen können.

Die Stationen verbleiben bis Ostern in der Kirche Maria Königin und werden insbesondere in der Fastenzeit durch weitere Stationen ergänzt (lfd. ergänzte Fotos siehe unten auf dieser Seite). Unter anderem wird eine Klagemauer errichtet werden, in welche Klagen, Sorgen und Bitten hineingesteckt werden können. An unserem Segensbaum wird Platz sein für Dank. Ein Mosaik, das von jedem mitgestaltet werden kann, soll zeigen, dass wir alle Kirche sind. Wie immer haben wir bei unseren Stationen auch an die Kinder gedacht. Details erfahren Sie auf unserer Website z.B. über die Terminseite und im Aushang der beiden Pfarrkirchen.

Jeden Samstag bieten wir Ihnen zudem in der alten Kirche St. Peter und Paul (neben der Pfarrkirche) die Möglichkeit zu einem seelsorglichen Gespräch oder zur Beichte an. Von 9 Uhr bis 10 Uhr steht ein Mitglied des Seelsorgeteams des Pfarrverbands bereit, um Ihrem Anliegen Gehör zu schenken und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Daneben trägt unser Pfarrverband aber auch Sorge dafür, dass das organisatorisch Notwendige umgesetzt wird:

Seit Januar 2020 gilt für das Dekanat München-Giesing, welchem unsere Grünwalder Pfarreien angehören, das Schutzkonzept zum achtsamen Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie schutzbefohlenen Erwachsenen. Ziel dieses Konzeptes ist es u.a., den Menschen, die haupt- und ehrenamtlich innerhalb der Kirche tätig sind, einen Handlungsleitfaden zu geben, um bei Verdachtsfällen im Sinne der Betroffenen handeln zu können und den Blick für Grenzüberschreitungen zu schärfen.

Bereits vor Veröffentlichung des Gutachtens vom 27.01.2022 zu den Missbrauchsfällen in der Erzdiözese München und Freising hat sich im Pfarrverband Grünwald ein Arbeitskreis gebildet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Schutzkonzept des Dekanats zu prüfen und für unsere Grünwalder Pfarreien zu erweitern und zu optimieren.

Dieses individuelle Schutzkonzept wird in Kürze hier auf der Website unseres Pfarrverbands veröffentlicht werden.

Zudem machen wir darauf aufmerksam, dass in der Erzdiözese München und Freising eine neue Anlauf- und Beratungsstelle für Betroffene von sexuellem Missbrauch ihre Arbeit aufgenommen hat. Aktuell sind hier sechs langjährig erfahrene Psychologen/-innen und Psychotherapeuten/-innen zu folgenden Zeiten unter Telefon 089/2137-77000 zu erreichen:

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils von 9 Uhr bis 15 Uhr

Dienstag jeweils von 14 Uhr bis 20 Uhr

Für den Pfarrverband: Dorothea Burghardt und Odette Ullrich